Capitals dank Powerplay-Coolness im Semifinale

Drei Tore in vier Powerplay-Gelegenheiten bringen Caps weiter. Linz unter Druck.

Die Vienna Capitals stehen als erstes Team im EBEL-Semifinale! Die Wiener machen den Sweep über den HC Innsbruck mit einem 3:2 (2:1,1:0,0:1) auswärts perfekt. Schlüssel ist das Powerplay: Drei der vier Gelegenheiten führen zu Toren, zweimal durch Holzapfel (5.,19.), einmal durch Fraser (33.). Clark (18.) und Huber (54.) sorgen nur für mäßige Spannung. Die Black Wings Linz sind unter Druck: Sie verlieren in Bozen 4:5 n. OT. (1:2,2:1,1:1,0:1) und müssen Spiel 5 am Dienstag daheim gewinnen.