Bader: "Ich war nicht happy mit meinem Team"

Starkbaum und das Powerplay retten ÖEHV drei Punkte gegen Ungarn.

Roger Bader kann den 3:1-Sieg über Ungarn bei der B-WM in Kiew, der durch zwei Powerplays im dritten Drittel fixiert wurde, realistisch einordnen. "Wir hatten ein hartes 1. Drittel, viele Strafen. Daher war es natürlich klar, dass Ungarn viele Chancen hatte, aber wir hatten einen guten Torhüter. Im Mitteldrittel hatten wir viele Scheibenverluste, Ungarn war stärker und hätte sich die Führung verdient. Ich war da nicht happy mit meinem Team." Die Wende hätten Umstellungen im Schlussabschnitt gebracht.