Angstgegner wird 99ers erneut zum Verhängnis

Graz kommt bei Ljubljana unter die Räder. VSV kann diesen Ausrutscher aber nicht ausnutzen.

Die Graz99ers verpassen am 4. Spieltag der Qualirunde den Ausbau der Tabellenführung. Beim Angstgegner in Ljubljana, wo man beide bisherigen Saison-Duelle verlor, gibt es erneut nichts zu holen. 1:4 heißt es am Ende aus Sicht der Steirer, obwohl diese nach 40 Minuten durch einen Treffer von Weihager (35.) mit 1:0 führen. Der VSV kann diesen Ausrutscher allerdings nicht ausnutzen und muss sich im Duell der Adler in Znojmo mit 2:4 geschlagen geben. Dornbirn besiegt Fehervar 1:0 nach Verlängerung.