Salzburg verliert überraschend in Sheffield

Schwacher Abschluss in der CHL-Gruppenphase. Red Bulls stehen trotz der Niederlage in den Playoffs.

Mit einer unerwarteten 2:5 (2:1,0:2,0:2)-Niederlage bei den Sheffield Steelers beendet der EC Red Bull Salzburg am Sonntag die Gruppenphase der Champions Hockey League. John Hughes (7./PP) und Manuel Latusa (9.) sorgen zwar für einen guten Start der Gäste, doch die zuvor punktlosen Engländer siegen dank Toren von Schultz (8., 35., 48.), Dowd (40.) und Ferrara (45./SH) noch klar. Salzburg stand schon vor dem Spiel als Zweiter der Gruppe P hinter Jönköping und als Aufsteiger in die Playoffs fest.