Innsbruck zwingt Schlusslicht in die Knie

Die Innsbrucker Haie mühen sich gegen Tabellenschlusslicht Ljubljana zu knappen Sieg.

Die Innsbrucker Haie wenden einen katastrophalen Dezember-Auftakt gerade noch ab. Nur einen Tag nach der 2:9-Klatsche in Graz hat man beim Tabellenschlusslicht aus Ljubljana große Mühe, gewinnt aber schlussendlich mit 3:2. Bishop bringt sein Team in der 16. Minute in Führung, Cepon (23.) und Pem (44.) drehen die Partie dann aber zugunsten der Slowenen. Nachdem Mitterdorfer in der 50. Minute ausgleichen kann, ist es schließlich Youngster Mario Huber (58.), der die Haie zum Sieg schießt.