Graz99ers gewinnen in Villach

Trotz schneller Führung hat der VSV letztlich klar das Nachsehen.

Der Villacher SV verliert in der 4. Runde der EBEL daheim gegen die Graz 99ers 1:4 (1:1,0:1,0:2). Dabei erwischen die Kärntner einen Start nach Maß: Dahm lässt einen Blueliner prallen, Urbas (2.) nützt das eiskalt. Die Freude hält aber nicht lange, weil Ograjensek nur eine Minute später ausgleicht. Brophey (26.) und Nash (41.), der zuvor einen Villacher auf den eigenen Goalie checkt und so das Tor frei räumt, bringen die Gäste auf Siegkurs. Weihager fixiert den Erfolg mit einem Abfälscher (54.).