Modus für den Titel "Österreichischer Meister der Alps Hockey League"

Im Grunddurchgang steht je eine Hin- und Rückrunde zu insgesamt 32 Partien pro Verein auf dem Programm, die zusätzlichen regionalen Runden komplettieren den 40 Spiele in 44 Runden umfassenden Grunddurchgang der Alps Hockey League. Dabei geht es sowohl für die Gesamttabelle als auch für die Meisterschaften der drei nationalen Verbände um wichtige Punkte.

Innerhalb des gesamten Grunddurchgangs wird aus den rein österreichischen Paarungen – das erste Heim- und das erste Auswärtsspiel der sieben österreichischen Klubs untereinander – eine eigene Tabelle gebildet, wobei sich die Top vier für das "Final Four" um den "Österreichischen Meister der Alps Hockey League" qualifizieren. Die Finaltermine werden wie folgt festgelegt: jeweils der besser platzierte Verein laut Österreich-Tabelle beginnt mit dem Heimspiel.

Alps Hockey League - Grunddurchgang Österreich