Design-Contest

Das VOTING läuft! SAXOPRINT Trikot-Design-Contest geht in die finale Abstimmungsphase.

Mehr...

Fanshop

Trikots, Schals, Mützen, Tassen und vieles mehr. Der neue Team Austria Fanshop jetzt online:

Mehr...
Highlights

Highlights von den Länder- spielen der österreichischen Nationalmannschaft als Video:

Mehr...
Fortbildung

Die Österreichische Bundessport-Organisation bietet aktuell zahlreiche Fortbildungskurse an.

Mehr...

Ausbildung

Die Ausbildung zum staatlich geprüften Eishockeytrainer ist seit 2016 zweistufig angelegt und beginnt mit der Übungsleiterausbildung bei den jeweiligen österreichischen Landesverbänden. Deren positiver Abschluss berechtigt zur Teilnahme am Diplomtrainerkurs, der gemeinsam mit der Bundessportakademie Wien (BSPA Wien) angeboten wird.

Die Ausbildung zum Übungsleiter ist Angelegenheit des jeweiligen Landesverbandes in Zusammenarbeit mit der Landessportorganisation oder mit den Dachverbänden (ASKÖ, ASVÖ, Union). Die Kurse werden in der Regel jedes Jahr durchgeführt.

Ab 1. Mai 2016 wird die Trainerausbildung zentralisiert und von der BSPA Wien in Kooperation mit dem Finnischen Eishockeyverband, dem Sportinstitut in Vierumäki und der Haaga-Helia Universität für angewandte Wissenschaft durchgeführt. A- und B-Lizenz (bisher je ein Kurs zum Instruktor und zum Trainer) werden zusammengefasst und durch das Eishockeytrainerdiplom mit einer höheren Anzahl an eishockeyspezifischen Lehrgängen ersetzt.

Organisation
Die Diplomausbildung wendet sich zunächst an 20 vom ÖEHV ausgewählte ehemalige und noch aktive Nationalteam- und Bundesligaspieler. Die Ausbildungsorganisation erfolgt durch die Sportakademien nach Absprache mit dem ÖEHV. Die Anmeldung kann über den ÖEHV oder auch direkt über die Sportakademie erfolgen. Die Abwicklungsformen sind unterschiedlich und richten sich nach den einzelnen Möglichkeiten der Ausbildungsinstitutionen.